Die Mitglieder des CDU Ortsverbandes Buchholz warben am 3. Juli 2021 am Mehrgenerationenplatz in Kölsch-Büllesbach bei den vorbeifahrenden Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmern für Rücksichtnahme im Straßenverkehr.


Die Ortsdurchfahrt Mendt ist derzeit wegen der teilweisen Erneuerung der K58 gesperrt. Deshalb wird der Linienverkehr der Schnellbuslinie SB 52 auf einer alternativen Route vom Industriepark Nord über die Straße „Am Steinerberg“ nach Kölsch-Büllesbach umgeleitet. Die alternative Route führt an der Kindertagesstätte „Löwenzahn“ und dem Mehrgenerationenplatz, einem beliebten Spiel- und Sportplatz für Kinder und Jugendliche, vorbei.

Die Durchfahrt zwischen Kölsch-Büllesbach und dem Industriepark Nord war bisher nur für den land- und forstwirtschaftlichen Verkehr sowie Rettungsdienste zugelassen. Daher war die Fahrbahn am Zugang zum Industriepark Nord mit einem Sperrpfosten gesichert. Für die Umleitung des Linienverkehrs wurde der Sperrpfosten vorübergehend entfernt. Anwohnerinnen und Anwohner berichten, dass seit der Öffnung für den Linienverkehr zusätzlich viele Privatfahrzeuge die Straße als Abkürzung in den Industriepark Nord nutzen.

Im Rahmen ihrer Aktion machten die CDU-Mitglieder vorbeifahrende Kraftfahrzeugführer mit Plakaten und persönlicher Ansprache auf die Gefahren für spielende Kinder aufmerksam. Von der Aktion erhofft sich der CDU Ortsverband in Buchholz eine Sensibilisierung für die Belange schwächerer Verkehrsteilnehmer, eine angemessene Fahrweise und natürlich die Beachtung des Durchfahrverbotes.

 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben